Allgemeine Geschäftsbedingungen 

und Haftungsausschluss

Diese gelten für den Halter der Katze als Auftraggeber der Betreuung (im Folgenden: Halter genannt) und für den  Dienstleister - Katzenurlaub Kiermeier (im Folgenden KK genannt).  AGB gültig ab: 01.01.2024

Stornierung und Bezahlung

Bezahlung (mit Angabe der Rechnungsnummer) am Ende der Betreuung, spätestens 14 Tage nach Betreuungsende (sonst Mahngebühren je Brief 5€).
Vertrag gilt zeitgleich als Rechnung durch Angabe der Rechnungsnummer und Auflistung der zu bezahlenden Leistungen.
Bevorzugt Bezahlung in Bar. Weiter möglich:

Bankverbindung:
Volksbank Bayern Mitte e.G.
Katzenurlaub Kiermeier
IBAN: DE88 7216 0818 0105 8369 30
BIC:   GENODEF1INP

Paypal nur per Option „Freunde“/keine Gebühren:
[email protected]

KEINE Kartenzahlung möglich

Eine Buchung ist nach Erhalt der Buchungsbestätigung rechtswirksam und die AGBs greifen. Gilt für Pension und mobile Betreuung.Um Kosten und Umstände zu vermeiden, wird um eine frühestmögliche Stornierung gebeten.
Die zu zahlenden Gesamtkosten werden im Betreuungsvertrag festgelegt. Sonderkosten (Reinigungsgebühr, Tierarztbesuch, etc.) können, falls anfallend, nach Betreuungsende aufgeschlagen werden.

Stornogebühren:
Bis 30 Tage vor Leistungsbeginn = Storno kostenfrei

29 - 15 Tage vor Leistungsbeginn = 25% des Gesamtpreises der Rechnung

14 - 7 Tage vor dem ersten Tag des Leistungsbeginns = 50% des Gesamtpreises der Rechnung

7 - 0 Tage vor dem ersten Tag des Leistungsbeginns, bei Nichterscheinen oder Ablehnung der Aufnahme wegen Falschangaben zur Erfüllung der Voraussetzungen (z.B. ungeimpft) = 80% des Gesamtpreises der Rechnung

Verfrühte Abreise (früheres Urlaubsende oder Weiterbetreuung nicht möglich) = 100% der nicht wahrgenommenen Leistungen

Impfpflicht & Voraussetzungen

Bei der mobilen Betreuung bestehen diese Voraussetzungen nicht, sind jedoch wünschenswert.
Der Impfpass ist während der Betreuung an KK zu übergeben. Eine Aufnahme in die Pension ist ohne vorliegenden Impfpass am Abgabetag nicht möglich. Eine aktuelle Impfung gegen Katzenseuche & Katzenschnupfen (RCP) und bei Freigängern zusätzlich Tollwut ist Pflicht. Die Ablauffrist der Impfung muss im Ausweis vermerkt sein und darf nicht während des Aufenthalts enden. Impfungen müssen mindestens 14 Tage vor Aufenthalt erfolgen. Die Katze muss präventiv gegen Parasiten behandelt sein. Dies bezieht sich auf eine Entwurmung gegen Endoparasiten, sowie einem Schutz gegen Ektoparasiten (Flöhe, Milben, Zecken,...). Diese müssen mindestens 4 Tage und maximal 2,5 Monate vorher durchgeführt werden. Für die Parasitenbehandlung besteht keine Nachweispflicht durch den Tierarzt. Wünschenswert wäre dennoch ein Vermerk darüber. ACHTUNG: Mit Ihrer Unterschrift bestätigen Sie, dass Ihre Katze aktuell einen gültigen Parasitenschutz hat. Bitte halten Sie dies ein. Geschlechtsreife Kater müssen zwingend kastriert sein, bei Kätzinnen ist es wünschenswert. Ihr Tier darf keine ansteckenden Erkrankungen haben. Es muss sozialverträglich/nicht aggressiv gegenüber Personal und/oder den anderen Katzen sein. Ebenso müssen sie stubenrein sein. Mit Unterschrift des Vertrags bestätigt der Halter alle Voraussetzungen zu erfüllen.

Erkrankung, Verletzung, Ableben, Verhaltensauffälligkeiten

KK behält sich vor, erkrankte oder parasitäre Tiere auf Kosten des Halters abzulehnen, in Quarantäne zu separieren oder abholen zu lassen. Sollte der Halter bezüglich des Gesundheitszustands/der Zugangsvoraussetzungen Falschaussagen getätigt haben, kann dies rechtliche Folgen nach sich ziehen. Der Halter ist verpflichtet mögliche oder bestehende Krankheiten/Allergien/Auffälligkeiten mitzuteilen. Kranke oder eingeschränkte Katzen können mit vorheriger Absprache aufgenommen werden (solange nicht ansteckend). Je nach Erkrankung ist eine Aufnahme nur im Einzelzimmer möglich, z.B. bei Diabetes, Futtermittelallergie, Schutzkragen, etc.. Es fallen Zusatzkosten an.
KK haftet für das Erkranken/Ableben einer Katze im Betreuungszeitraum, sofern Vorsatz oder grob fahrlässiges Verhalten zu Grunde lag. Ansonsten kann kein Schadensersatz geltend gemacht werden. KK weist hiermit darauf hin, dass ein Tier während des Aufenthalts erkranken könnte oder Symptome durch den Ortswechsel/Stresssituation zeigt. Daher ist in jedem Fall ein Probeaufenthalt anzuraten. Sollte sich eine Katze selbst-/fremdverschuldet verletzen oder verletzt die Katze eine dritte Partei, unter Ausschluss von grob fahrlässigen Verhalten/Vorsatz von KK, besteht keine Haftung für KK. Dabei beruft sich KK auf die Tierhalterhaftung, welche auch während Abwesenheit des Halters gilt. KK empfiehlt, eine Tierhalterhaftpflichtversicherung abzuschließen. Der Halter verpflichtet sich, KK etwaige von der Norm abweichende Verhaltensweisen, medizinische Notwendigkeiten oder besondere Umstände, welche die Katze an den Tag legt, bei Vertragsabschluss mitzuteilen.

Tierarzt

Sollte Ihre Katze erkranken, wird zunächst versucht, den Halter auf den hinterlegten Notfallnummern zu erreichen, um das weitere Vorgehen und einen Tierarztbesuch abzusprechen. Der Halter verpflichtet sich dazu, erreichbar zu sein oder einen Notfallkontakt zu hinterlegen. Sollte der Halter nicht erreichbar sein, bzw. es sich um einen Notfall handeln behält sich KK vor, nach eigenem Ermessen und Dringlichkeit einen Tierarzt aufzusuchen. Bei den anzuwendenden tierärztlichen Maßnahmen wird versucht, diese vorher mit dem Halter abzusprechen. Die Behandlungskosten sind vom Halter zu tragen. Es wird eine Pauschale von 25€ Aufwandsentschädigung pro Tierarztbesuch berechnet. Sollte ein Tierarztbesuch an Samstagen, Sonntagen, Feiertagen oder nachts unumgänglich sein, erhöht sich die Aufwandsentschädigung auf 40€. Es kann nicht gewährleistet werden, dass der vom Halter empfohlene Tierarzt aufgesucht wird, sollte dies terminlich nicht möglich sein. Die An- & Abfahrtskosten (0,80ct/km) werden vom Halter getragen.

Seperation, Quarantänezimmer und Abbruch

Unter gewissen Umständen kann es für KK nötig sein, Ihre Katze ohne vorherige Absprache im Quarantänezimmer zu separieren. Z.B.: soziale Unverträglichkeit/Agression, Stressproblematik (Speicheln, kein Kotabsatz, Futterverweigerung...), Verdacht auf parasitären Befall, Verletzung, Erkrankung, etc. Der Halter wird darüber umgehend informiert und es wird das weitere Vorgehen besprochen. Die Kosten für das Quarantänezimmer belaufen sich auf 30€ pro Tag Plus eine Endreinigung von einmalig 20€. Der Halter erklärt sich einverstanden, dass KK dies auf eigene Entscheidung tun kann. Bei Verdacht auf Parasiten kann vor Ort ein Schnelltest für 30€ durchgeführt werden. Unter Umständen kann es in diesen Fällen auch sein, dass die Katze nicht weiter in der Pension betreut werden kann. KK behält sich vor, einen Pensionsaufenthalt der Katze bei Bedarf nach eigenem Ermessen abzubrechen. Der Halter hat für eine Abholung innerhalb von 12 Stunden zu sorgen (persönlich oder durch bevollmächtigten Notfallkontakt). Auch hier weist KK auf die Möglichkeit und Notwendigkeit für Probenächte hin. Sollte Ihre Katze im Laufe des Aufenthalts mehrmaliges/dauerhaftes unsauberes Verhalten zeigen, wird eine Reinigungspauschale (je nach Aufwand) von bis zu 50€ erhoben und evtl. erfolgt eine kostenpflichtige Seperation.

Schäden, Einbruch, Diebstahl, Entlaufen

Schadensanspruch und Haftung kann nicht geltend gemacht werden, bei Umständen auf die KK keinen Einfluss hat und kein grob fahrlässiges Verhalten zeigte. Dazu zählen beispielsweise Schäden, Brände, Einbruch, Diebstahl und Ähnliches.
Sollte die Katze des Halters Schäden am Eigentum von KK bzw. Dritter verursachen kann der Halter dafür haftbar gemacht werden. KK kann keine Haftung für die Unversehrtheit übergebener Materialien übernehmen (z.B. Spielzeug, Decken,...). Es wird darauf hingewiesen, dass KK auch in der mobilen Betreuung keine Haftung, für in der Wohnung hinterlassene Wertsachen trägt, diese sollten komplett unzugänglich aufbewahrt werden. Beim Auftrag von Blumen gießen oder der Versorgung weiterer Tiere (z.B. Fische) übernimmt KK keine Haftung für den Zustand der übertragen Pflanzen/weiteren Tieren/etc.. Versichert jedoch gewissenhaft und wie abgesprochen eine Versorgung durchzuführen. KK ist bevollmächtigt Hilfsorganisationen wie Feuerwehr, Polizei, etc. auf Kosten des Halters hinzuzuziehen, sollte dafür die Notwendigkeit bestehen. Bei Entlaufen der zu betreuenden Katze, solange kein grob fahrlässiges Verhalten von KK vorliegt, besteht keine Haftung. Bestenfalls sollten vom Halter bei der mobilen Betreuung Maßnahmen getroffen werden, um ein Entfliehen aus der Wohnung zu verhindern (z.B. sollten Katzen keinen Zugang zum direkten Ausgang/Wohnungstür haben, wenn KK eintritt, v.a. bei schreckhaften Katzen mit Fluchttrieb). KK versichert jedoch stets mit größter Sorgfalt einzutreten, um ein Entfliehen zu verhindern.

Sonstige Verpflichtungen

KK verpflichtet sich die im Betreuungsvertrag abgesprochenen Leistungen gewissenhaft, sorgfältig und zuverlässig auszuführen. Bezogen auf die sachgemäße und individuell angepasste Unterbringung der Katzen und Ausführung der gebuchten Zusatzleistungen. Mobil ist die Objektbetreuung von Wohnung/Haus kein definierter Vertragsinhalt, jedoch wird KK alle nötigen Vorkehrungen treffen, auch das Objekt gut zu betreuen. KK verpflichtet sich der Einhaltung des Tierschutzgesetzes (v.a. §11) und des Handelns nach diesen Vorgaben. KK bestätigt, dass die Pensionsführung der Aufsicht des Veterinäramts Freising (Landratsamt) unterliegt. Bezüglich der Verhütung von Keimen bestätigt und verpflichtet sich KK dazu, die geltenden Hygienevorschriften umzusetzen. Dies betrifft die regelmäßig und fachgerechte Reinigung sowie Desinfektion der Pension, sämtlicher Utensilien und Katzentoiletten, und vereinbarten Bereichen im Privathaushalt bei der mobilen Betreuung.
KK haftet bei Verlust der Wohnungsschlüssel. Die Katzen bzw. Schlüssel werden nur an die Besitzer ausgehändigt. Oder an eine bevollmächtigte dritte Partei, nach Ausweisung der Personalien. Sollte eine Katze nicht abgeholt werden (ohne Benachrichtigung), wird die Katze nach 48 Stunden an einen Tierschutzverein übergeben. Ebenfalls wird die Polizei informiert (Kosten trägt der Halter). Kann der Halter seine Katze nicht zum vereinbarten Zeitpunkt abholen (z.B. Flugausfall, Stau, etc.) ist er verpflichtet, KK umgehend zu informieren. Die Zusatzkosten der Betreuung sind vom Halter zu tragen, es kann nicht gewährleistet werden, dass weiterhin alle Sonderleistungen ausgeführt werden können. Bei der mobilen Betreuung müssen die benötigten Materialien für die Betreuung vorrätig sein (Streu, Futter,...). Sollten diese Materialien leer werden oder nicht vorhanden sein behält es sich KK vor, für die Einkaufsfahrt 15€ + die entstandenen Lebensmittelkosten zu berechnen. Dasselbe gilt bei Fütterung mit eigenem Futter in der Pension. Gebuchte Zusatzleistungen können nur erledigt werden, solange es die Katze zulässt (z.B. Fellpflege). Eine Rückerstattung der Kosten ist nicht möglich. KK behält sich vor, die Katzen allein in die Pensionsräume zu bringen, dies ist für die Tiere erfahrungsgemäß stressfreier. Eine Besichtigung kann vorher stattfinden.

Datenschutz

Die Daten werden zu internen verwaltungstechnischen Dokumentationen genutzt und nicht an Dritte weiter gegeben. Der Halter entbindet KK vom Zurückhalten der Daten gegenüber Tierarztpraxen oder im Falle eines Notfalls gegenüber offiziellen Stellen z.B. Veterinäramt (Einsicht Bestandskundenbuch). Der Halter gestattet KK das interne Speichern der Daten bzw. die Verwahrung der Daten (z.B. Bestandsbuch, Kundenkartei,...). Bei Aufnahme der Tiere in der Pension wird um eine Sichtung des Personalausweises gebeten. Es wird darauf hingewiesen, dass die gesamte Pension (ab Eintreten) viedeoüberwacht ist. Die Aufnahmen werden intern (SD Karte) gespeichert. Der Halter stimmt bei Betreten der Videoüberwachung zu. 
KK ist aufzuklären, falls die eigene Wohnung videoüberwacht ist, da KK rechtlich der Überwachung zustimmen muss. 

Den Datenschutz bezüglich der Nutzung der Website oder Seiten Dritter kann der Besucher unter dem Punkt "Datenschutz & Impressum" auf der Website nachlesen. 
Grundsätzlich ist Anzumerken, dass KK nicht für die Inhalte und Links Dritter haftet welche aufgerufen werden.
Die Bilder auf der Website gehören rechtlich KK und sind selbst aufgenommen. Ausnahme Bild "Katzenschnauze" der Startseite = kostenfreies Stockbild von Jimdo)